Drillingshaken

Drillingshaken - Gute Haken zum Meeresangeln in Norwegen

Die Besonderheit an Drillingshaken für das Salzwasser

Drillingshaken werden für das aggressive Salzwasser aufwendiger hergestellt als übliche Drillinge. Das Grundmaterial ist bei allen gängigen Haken Stahl. Einige Hersteller veredeln jedoch noch ihren Stahl, indem sie zusätzliche Rohstoffe hinzufügen. Dieser Vorgang bewirkt, dass der Stahl noch robuster und kräftiger wird. Am Ende erhalten spezielle Drillingshaken eine besondere Behandlung. Die salzwasserfeste Beschichtung bekommen Drillingshaken im letzten Produktionsschritt. Diese Beschichtung hat den Vorteil, dass das Material nicht allzu schnell rostet und die Halterbarkeit verlängert wird. Viele Hersteller bieten Drillingshaken für das Salzwasser in unterschiedlichen Größen und Formen an. Wichtig für den Angler ist, dass er seinen Haken im passenden Verhältnis von Gewicht und Größe des Zielfisches auswählt. Einige salzwasserfeste Drillinge findet ihr hier in unserem Shop.

Preis
EUR
EUR
Verfügbarkeit
Zielfisch
Kategorien
Hersteller

Die unterschiedlichen Formen von Drillingshaken

Der Aufbau eines Drillingshaken ist nahezu immer gleich, doch die Formen und Größen können je nach Hersteller variieren. Ein Angelhaken besteht aus einer Öse, einem Schenkel, einem Hakenbogen und einer Spitze, die meistens mit einem feinen Widerhaken bestückt ist. Oftmals entscheidet die Art des geplanten Zielfischen und die entsprechende Montage über Form und Größe des Drillingshakens. Meeresangler, die auf kapitale Heilbutte aus sind, knoten sich oftmals ein besonderes Rig, um ihren Köder attraktiv präsentieren zu können. Bei dem sogenannten Deadbait Heilbutt-Rig wird meist ein richtig großer und sehr stabiler Drillingshaken benutzt. Besondere Drillinge haben manchmal einen üppig oder kantig ausfallenden Hakenbogen und auch die Spitze kann leicht nach innen gebogen sein. Nahezu alle Meeresdrillinge haben etwas gemeinsam, die Öse. Sie bietet dem Angler den Vorteil, dass sich das Vorfach einfach anknoten lässt.

 

Ein leuchtender Drilling, ein echter Hingucker!

DrillingshakenDer Vorteil von leuchtenden und UV-aktiven Haken liegt darin eine Auffälligkeit zu schaffen, wie beispielsweise in größeren Tiefen oder in der Dämmerungsphase. Fische, wie Dorsch und Steinbutt, sind meistens sehr neugierige Raubtiere. Der Drillingshaken verpasst dem Köder einen richtigen Eyecatcher und kann zum entscheidenden Biss verhelfen. Es ist ein Geheimtipp unter erfahrenen Meeresanglern und kommt somit sehr häufig zum Einsatz. Der leuchtende Drillingshaken erhält bei der Herstellung eine phosphoreszierende Beschichtung. Die Beschichtung bringt die Eigenschaft mit, im dunklen zu leuchten. Eine weitere Variante, um den Meeresdrilling erstrahlen lassen zu können, ist die fluoreszierende Glasur. Sie nennt man Tagesleuchtfarbe. Die Beschichtung gibt es in verschiedenen Gelb,- Orange- und Rottönen. Sobald UV-Licht auf die Farbe trifft, scheint die Farbe zu leuchten. Die Fische können reflektierendes UV-Licht unter Wasser sehr gut wahrnehmen und reagieren oft auf optische Reize.

 

Drillingshaken, von klein und dünn bis groß und dick

Der zu beangelnde Zielfisch ist entscheidend für die Auswahl des richtigen Drillings. Im Meer leben viele unterschiedliche Raubfische, wie beispielsweise Makrelen, Seelachse, Dorsche und Heilbutte. Für nahezu jede Fischart bieten Hersteller den richtigen Drillingshaken an. Die Haken gibt es in diversen Größen und Stärken. Für das Angeln auf kleinere Salmoniden werden gerne Meeresdrillinge in der Größe 4 genutzt, beim Nachstellen auf ganz großen Räuber, wie kapitale Dorsche, ein Drilling in der Größe 10/0. Kleinere Drillinge sollten etwas dünner ausfallen, damit die Haken sauber und fein im Maul des Fisches greifen können. Das Material des kleineren Meeresdrilling wird während der Herstellung oftmals noch mit weiteren Rohstoffen veredelt, damit es kräftig genug ist und beim Drill nicht allzu schnell nachgibt. Ein größerer Drillingshaken ist meist etwas dicker, denn hier wirken hohen Belastungen sobald ein kapitaler Heilbutt einsteigt.

 

Wie erhöht man die Haltbarkeit vom Angelhaken?

Der Drillingshaken ist der Knotenpunkt zwischen Angler und Fisch. Es ist wichtig, dass diese Verbindung unbeschädigt ist. Das aggressive Salzwasser greift das Angelequipment an und kann es in seiner Haltbarkeit beeinträchtigen. Und was nützt es dem Angler, wenn der Haken beim Biss nicht richtig greifen kann, weil er stumpf ist? Nach einem Angeltag auf hoher See, empfiehlt es sich, Ruten, Rollen und Montagen in der Dusche oder im Garten mit Wasser abzuspülen. Dieser Vorgang bewirkt, dass das Salzwasser vom Tackle herunter gespült wird und keine weiteren Korrosionen verursachen kann. Der Haken kann somit beim nächsten Biss spitz und kräftig genug sein und gut im Fischmaul greifen.